High Noon am Millerntor

Wildwest-Stimmung bei der Pressekonferenz zum „Tag der Legenden“ im Hotel Le Méridien. Eine Saloon-Tür, Line-Dancer und Country-Klänge wiesen auf das Motto des diesjährigen Benefiz-Fußball-Events „Tag der Legenden“ am 4. September 2016 hin: „High Noon am Millerntor“! Knapp 70 Fußballhelden machen sich fortan bereit für das legendäre Duell zwischen „Team Hamburg“ und „Team Deutschland“. „Wir haben wieder eine hochkarätige Mischung kürzlich noch aktiver Spieler und absoluter Kult-Kicker aus den vergangenen Jahrzehnten gewinnen können“, so Reinhold Beckmann, TV-Moderator und Gründer von „NestWerk e.V.“. Der Jugendinitiative kommen die Spendengelder des Benefiz-Matches zugute.

Auf der Pressekonferenz trafen die treuen „Tag der Legenden“-Kicker Olaf Thon (Weltmeister 1990) und Ivan Klasnic (Deutscher Meister 2004 mit Werder Bremen) auf die Debütanten Timo Hildebrand (ehemaliger Nationaltorwart) und Ex-Nationalspieler Benjamin Lauth.

Lou Richter, der durch die Pressekonferenz führte und den „Tag der Legenden“ moderieren wird, gab weitere prominente Namen bekannt. So werden 2016 zum Beispiel Mladen Petric (ehemaliger Stürmer beim HSV), Ex-Nationalspieler Simon Rolfes und die beiden ehemaligen Werder Bremen-Kicker Torsten Frings und Tim Wiese zum ersten Mal auf dem Charity-Rasen auflaufen. Auf der Trainerbank des „Team Hamburg“ wollen in diesem Jahr FC-St.-Pauli-Cheftrainer Ewald Lienen und Helmut Schulte (Ex-FC-St.-Pauli-Manager) die Mannschaft um die HSV-Größen Manfred „Manni“ Kaltz und Jörg Butt zum Sieg führen. Auf der anderen Seite kämpfen Rekord-Bundesligaspieler Charly Körbel und Fredi Bobic (Europameister 1996) mit weiteren Sportler-Kollegen im „Team Deutschland“ um den Sieg. Ihre Trainer stehen noch nicht fest. Und was wäre ein „Tag der Legenden“ ohne „Uns Uwe“? Uwe Seeler wird das Spielgeschehen gemeinsam mit dem ehemaligen HSV-Spieler Jimmy Hartwig und HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer vom „Legenden-Sofa“ aus verfolgen.

Die Schirmherrschaft für das Match übernimmt „Kopfballungeheuer“ Horst Hrubesch. Der Trainer der U21-Nationalmannschaft und der Olympia-Auswahl folgt auf Persönlichkeiten wie Gerhard Schröder, Wladimir Klitschko, Ursula von der Leyen, Michael Schumacher und Franz Beckenbauer, die u.a. in den vergangenen Jahren Pate für das Benefizspiel standen und gemeinsam mit den anderen Legenden ein Rekord-Publikum von 25.000 Fußball-Fans ans Millerntor-Stadion lockten.

Insgesamt wurden mit dem „Tag der Legenden“ seit 2005 knapp zwei Millionen Euro für die Jugendarbeit von „NestWerk e.V.“ gesammelt. Der Verein fördert Kinder und Jugendliche in strukturschwachen Hamburger Stadtteilen mit kostenfreien Sport- und Musikprojekten. Im Rahmen der Pressekonferenz stellte „NestWerk e.V.“ gemeinsam mit „Jugend Tugend Hamburg e.V.“ ihr neues Projekt „Tore zur Welt – Motivation für Integration“ vor.

Rund um das Millerntor gibt es am 4. September auch in diesem Jahr wieder ein buntes Familienprogramm, Showbühne und Autogrammstunden. Der TV-Sender Sport1 überträgt das „Legenden-Spiel“ ab 14 Uhr live. Der Vorverkauf ist gestartet! Tickets (9 bis 29 Euro) gibt es unter www.tagderlegenden.de.

TdL_2016_Plakat

Schreib uns Deine Meinung!